Mangelerscheinungen und ihre Symptome

By | 1. November 2014

Mangelerscheinungen und ihre Symptome

 

Der menschliche Körper ist, um optimal und reibungslos zu funktionieren, auf eine Mischung aus verschiedenen Nährstoffen angewiesen. Dazu zählen zum Beispiel verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Um alle diese Stoffe in ausreichender Menge und im richtigen Verhältnis zuzuführen, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Ist die Ernährung nicht ausgewogen und werden dem Körper wichtige Nährstoffe nicht oder nicht ausreichend zugeführt, kommt es über kurz oder lang zu Mangelerscheinungen, die sich auf ganz verschiedene Art und Weise äußern können.

Ein Mangel an Vitamin A kann beispielsweise zu Trockenheit der Haut und der Haare, Fruchtbarkeitsstörungen und Nachtblindheit führen. Außerdem erhöht ein Vitamin-A-Mangeln das Krebsrisiko. Geruchssinn und Tastsinn können beeinträchtigt werden und im Kindesalter kann eine Unterversorgung mit Vitamin A zu einer Störung des Knochenwachstums führen. Viel Vitamin A ist beispielsweise in Leber, Kartoffeln und Karotten enthalten. Ein weiteres wichtiges Vitamin ist B1, Thiamin, das sich vor allem in Weizenkeimen und frischen Sonnenblumenkernen findet. Ein Mangel an Thiamin kann zu häufigen Kopfschmerzen, Depressionen, Herzversagen und einer schwachen Muskulatur führen, aber auch Gedächtnisstörungen und einer verringerten Bildung von Antikörpern und Blutarmut.

Eine Unterversorgung mit Vitamin D3 kann sich in ganz unterschiedlichen Symptomen zeigen. Es können Schlafstörungen, Muskelschwäche und Krämpfe oder auch Müdigkeit auftreten. Außerdem kann ein Vitamin-D3-Mangel zu Depressionen führen und zu Skelettschmerzen. Sogar epileptische Anfällen können ein Symptom für einen Mangel an Vitamin D3 sein. Dieses Vitamin ist beispielsweise in Lachs und Räucheraal, in geringerem Maße in einigen Käsesorten enthalten. Auch alle anderen Vitamine sollten dem Körper in ausreichender Menge zugeführt werden, denn ein Mangel an wichtigen Vitaminen führt in jedem Fall zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Aber auch eine Überversorgung kann Nachteile für die Gesundheit haben, bei einigen Vitaminen löst eine Überversorgung ähnliche Symptome wie eine Unterversorgung aus.

Der Körper braucht jedoch nicht nur Vitamine. Auch ein Mangel an Spurenelemente kann unangenehme Symptome auslösen. Eines der lebensnotwendigen Spurenelemente ist Jod, das vor allem für die Funktion der Schilddrüse wichtig ist. Von der Schilddrüse werden die Hormone T4 und T3 gebildet, die beide Jod enthalten. Beide Hormone sind unter anderem entscheidend für die frühkindliche Gehirnentwicklung. Ein Mangel an Jod während der Schwangerschaft wirkt sich auch als das ungeborene Kind aus, bei dem der Mangel zu Hirnschäden und geistigen Behinderungen führen kann.

Längere Zeit symptomlos kann Eisenmangel verlaufen, über längere Zeit kann Eisenmangel aber zur Blutarmut führen. Treten doch Symptome auf, sind das beispielsweise brüchige Nägel, Schwindelgefühl und Müdigkeit. Eisenmangel begünstigt außerdem eine Herzinsuffizienz. Viel Eisen ist in getrockneter Petersilie und getrockneter grüner Minze enthalten.

Wichtig für Schilddrüse und Herz ist auch das Spurenelement Selen, ein Mangel an Selen begünstigt im Zusammenhang mit dem Auftreten bestimmter Viren eine Erkrankung des Herzmuskels. Aber auch ein Mangel an Kupfer ist schlecht für den Körper und kann sich beispielsweise in einer erheblichen Minderung der körperlichen Leistungsfähigkeit bemerkbar machen. Außerdem wird Kupfer im Körper gebraucht, um ausreichend Eisen aufzunehmen, deswegen begünstigt ein Mangel an Kupfer auch einen Mangel an Eisen und die damit verbundenen Beeinträchtigungen wie Blutarmut.

Viele Nährstoffe stehen also in engem Zusammenhang miteinander und spielen gleich mehrere Rollen bei der Funktionsweise des Körpers. Auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Versorgung mit all diesen notwendigen Nährstoffen zu achten, ist also im Endeffekt lebenswichtig.

Share on Tumblr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *