Serie Naturkosmetik: Schuppenfreie Kopfhaut mit Bier-Zitronen-Spülung

By | 1. Februar 2012

Schönes und gepflegtes Haar standen schon immer für Attraktivität und gutem Aussehen. Schuppende Kopfhaut wird dabei als störend empfunden. Da sich unsere Kopfhaut ständig erneuert, stößt sie abgestorbene Hautzellen ab.

Bei einer starken Schuppenbildung ist dieser Prozess gestört, zum Beispiel durch Stress, falsche Ernährung oder eine Hormonumstellung. Eine Behandlung mit selbstgemachter Bier-Zitronen-Spülung reduziert die Schuppenbildung und verleiht dem Haar neuen Glanz. Sie brauchen dazu:

  • 1 Zitrone
  • 250 ml Bier
  • Einige Blätter frische Zitronenmelisse
  • Huflattich-Extrakt (aus der Apotheke)
  • Klettenwurzel-Öl (aus der Apotheke)

Übergießen Sie die Blätter der Zitronenmelisse mit kochendem Wasser und lassen Sie sie etwa eine halbe Stunde lang ziehen. Sieben Sie die Blätter ab und mischen Sie den Aufguss mit einigen Tropfen des Huflattich-Extrakts und dem Klettenwurzelöl. Pressen Sie die Zitrone aus und geben Sie den Saft dazu.

Zum Schluss verrühren Sie das Bier, bis die Mischung nicht mehr schaumig ist. Beugen Sie sich über ein Waschbecken oder die Badewanne und geben Sie die Spülung auf Ihr Haar. Massieren Sie sie sanft ein, wickeln Sie sich ein Handtuch um und lassen Sie sie eine halbe Stunde einwirken. Dann mit lauwarmem Wasser ausspülen. Heißes Wasser trocknet die Kopfhaut zusätzlich aus – neue Schuppen sind die Folge.

Huflattich- und Klettenwurzel beruhigen die Haut und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Der im Bier enthaltene Hopfen gibt Vitamine und Glanz und reguliert die Hormonkonzentration an der Köpfhaut, während die Zitrone den PH-Gehalt positiv beeinflusst.

Share on Tumblr

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *